You are currently viewing Orchideen-Pflege direkt nach dem Kauf
  • Lesedauer:12 min Lesezeit
  • Beitrags-Kategorie:Kauf-Tipps
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Orchideen-Pflege nach dem Kauf

Meine Pflege-Tipps für einen guten Start

Gratulation zu deiner neuen Orchidee!

Du hast dir eine wunderschöne Orchidee im Geschäft ausgesucht oder vielleicht eine geschenkt bekommen: das sind meine Pflege-Tipps direkt nach dem Kauf.

Worauf du vor dem Kauf einer Orchidee achten solltest, habe ich in diesem Beitrag ausführlich beschrieben.

Unbeachtet wo du die Orchidee gekauft hast, wenn die Temperatur draußen unter + 16°C liegt, soll die Orchidee für den Transport in Papier oder Folie gut eingepackt werden. Die große Temperaturschwankung ist Stress für die Orchidee. Frost kann sogar die Blätter endgültig durch Erfrieren schädigen. Die Orchidee kann sogar die Blüten kurze Zeit danach abwerfen.

Zuhause angekommen, lass deine Orchidee ein Paar Stunden in der Verpackung stehen. Wenn es draussen kalt ist, lasse ich meine Neulinge sogar einen Tag in Ruhe, damit sie sich langsam an die neue Umgebung anpassen kann.

Die erste Pflege nach dem Kauf

An dieser Stelle möchte ich betonen, dass ich persönlich an den Überlebenswillen der Orchidee glaube und keine (oder nur in seltenen Ausnahmefällen) Schädlingsbekämpfungsmittel anwende. Hormone oder Wachstumsbeschleuniger sind für meine Orchideen-Sammlung TABU! Sie bekommen nur die richtige Portion Pflege und Dünger -> siehe diesen Beitrag über Dünger.

Manche Orchideen-Sammler unterziehen Ihre neu gekauften Orchideen einer „Chemie-Behandlung“. Die Orchidee wird vorsorglich mit Fungiziden bespritzt, umgetopft auch wenn sie eigentlich keine Krankheit oder Schädlinge aufweist. 

Es soll keine Kritik darstellen und  jeder soll für sich natürlich selbst entscheiden. 

Meine frisch gekauften Orchideen bekommen eine kleine Schönheitsbehandlung nach dem Kauf. In einem Schälchen mit warmem Wasser (28-32 °C) löse ich ein Paar tropfen flüssiger „grüne Seife“ auf. (Diese bekommst du in jeder Drogerie oder Baumarkt) Damit feuchte ich einen Wattepad an und reibe alle Blätter der Orchidee damit aus. Die sog. grüne Seife oder Kaliseife enthält keine Chemikalien und besteht aus pflanzlichen Ölen und Fetten. Also ein ökologisches Allround-Reinigungsmittel. Damit beuge ich den Schädlingen vor oder/und entferne sogar bereits vorhandene Spuren von Blattläusen oder einfach nur Dreck und Staub.

Wie giesse ich meine Orchidee nach dem Kauf?

Meistens werden die Orchideen im Geschäft regelrecht übergossen und dann im sehr feuchten Substrat verkauft. Ich stelle meine Orchidee an einen hellen, warmen Standort und lasse sie nach dem Kauf erstmal gut durchtrocknen. Es kann vorkommen, dass ich sie 14 Tage oder mehr erstmal nicht giesse. Da solltest du die Wurzeln deine Orchidee beobachten. Die Wurzeln im Topf sollen silbern oder grau werden. Saftig grüne Wurzeln deuten auf genug Feuchtigkeit im Topf. 

Hast du z.B. eine Dendrobium oder eine Paphiopedilum Orchidee gekauft, wirst du die Wurzeln wahrscheinlich nicht sehen können. Diese Orchideen werden meistens in undurchsichtigen Töpfen verkauft. Da kannst du dich am Gewicht des Topfes orientieren. Ist der Topf sehr leicht, kannst deine Orchidee vorsichtig giessen.

Hier ein Tipp für Anfänger: du kannst ein Holzstäbchen in den Topf stecken (Vorsicht bei Wurzeln) und dich danach richten, ob das Substrat im Topf noch feucht ist oder durchgetrocknet. 

Vorsicht bei Torf/Moostöpfchen

Bei großen Orchideentöpfen ist es möglich, dass deine neue Orchidee im Topf noch Ihren Moos/Torftöpfchen hat. Diesen sieht man aber nicht sofort.

Die Orchideen werden beim Züchter erst mal in kleinen Töpfchen mit Torf oder Moos großgezogen und dann einfach in ein grösseres umgesetzt und mit Substrat aufgefüllt. Das Moos/Torftöpfchen speichert sehr viel Feuchtigkeit. Da es mittendrin im Topf am Ansatz der Orchidee steckt, trocknet es viel langsamer als restliches Substrat. Würden wir nun unsere neue Orchidee fleißig giessen, speichert der Torf oder das Moos viel Wasser und es  kann passieren, dass die Wurzeln im Topf schnell verfaulen. Schlimmstenfalls sogar die Stammfäule auftritt.

Stammfäule an einer Orchidee
Todesurteil-Stammfäule

Was tun also? Gleich nach dem Kauf umtopfen? Muss nicht sein. Hast du deine neue Orchidee behutsam ausgewählt, muss Sie nicht gleich umgetopft werden. Wenn die Orchidee noch genug Platz hat und an sich gesund ist, kann sie im gekauftem Topf bleiben.

Meine Gieß-Technik nach dem Kauf einer Orchidee

Ich giesse meine neu gekauften Orchideen am Rand. Ich stelle die Orchidee in einen Untersetzer, nehme warmes, sauberes Wasser (siehe auch: Orchideen gießen) in eine kleine Gießkanne/oder eine große Spritze und lasse das Wasser in den Topf aber am Topfrand nach unten laufen. Die Mitte des Topfes wird dabei nicht gegossen. Ist der Untersetzer zwei-drei Zentimeter voll, lasse ich die Orchidee 15 min stehen. Sie wird das benötigte Wasser aufnehmen. Was übrig bleibt – giesse ich weg. Bloß keine nassen Füsse lassen. 

Es ist sehr einfach und kann deine neue Schönheit vor Wurzelfäule  retten. 

Orchideen gießen
Orchidee vorsichtig giessen

Mein Tipp

Orchidee nach dem Kauf erstmal in Quarantäne stellen

Stelle deine neu gekaufte Orchidee am besten für 4 Wochen getrennt von deinen übrigen Orchideen zuhause in Quarantäne unter genaue Beobachtung. Falls die neue Orchidee doch Schädlinge oder Krankheiten haben sollte und man die übrige Orchideen-Sammlung nicht ansteckt.

Etwa nach einem Jahr, wenn die Orchidee schon geblüht hat und sich wieder  im Wachstum befindet (Wurzel- und Blattwachstum) ist sie stark genug umgetopft zu werden. Wie das Schritt für Schritt geht, kannst gerne in diesem Beitrag lesen. Welchen Substrat du dazu am besten nehmen kannst, habe ich in diesem Beitrag ausführlich beschrieben. 

Bitte beachte hier, dass meine Tipps aus meiner eigener Erfahrung resultieren. Was bei mir vielleicht sehr gut klappt, funktioniert bei dir vielleicht anders. Ich freue mich über jede Erfahrung und jeden Kommentar. Vielleicht hilft deine Erfahrung einem anderen Orchideen-Liebhaber.

Wenn dir mein Blog gefällt und du nichts mehr verpassen möchtest, kannst du den Blog gerne abonnieren. Du bekommst dann eine Benachrichtigung, wenn ein neuer Beitrag rauskommt.

Ich verschicke keine Werbung oder Spam, deine E-Mail Adresse wird nur für die Benachrichtigung  verwendet. Versprochen!

Viele Grüße, Linda.

Blog abonnieren:

Schreibe einen Kommentar